2020-04 Wildverbiss

Am vergangenen Samstag haben wir unsere stark in Mitleidenschaft gezogenen Sträucher vor weiterem Wildverbiss bewahrt. Mit Schutzgittern, wie sie auch bei Neupflanzungen im Wald verwendet werden, haben wir die Sträucher eingepackt, um ihnen eine ungestörte Entwicklung zu ermöglichen.

Da geht die Post ab...

(Ggf. mit rechter Maustaste auf Bild klicken und Video starten)

Nach dem Motto: Die gehörnte Mauerbiene lässt sich durch das Virus nicht beirren und legt ihre Eier in dieses einfache Insektenhotel.

Wichtig ist, dass die Bohrlöcher sauber gebohrt und zw. 6 und 8 mm im Durchmesser und mindestens 10 cm tief sind.

Eine Freude die Bienen, die übrigens nicht stechen können, bei der Arbeit zu beobachten!

Kontakt | Impressum | Geschäftsführender Vorstand | Datenschutzerklärung