2013-01: Jahreshauptversammlung

Am 4. Januar 2013 trafen sich die Mitglieder der Naturfreunde zur Jahreshauptversammlung im Bürgerhaus Ober-Mockstadt.
Die 1. Vorsitzende Christiane Meub hieß alle herzlich willkommen und berichtete über die in 2012 durchgeführten Aktionen und Projekte.
Sie freute sich über die rege Beteiligung bei allen Veranstaltungen und hob besonders das gelungene Apfelfest hervor.
Auch betonte sie die gute Zusammenarbeit mit Schulen und Kindergärten aus den umliegenden Ortschaften, die mit den Naturfreunden im vergangenen Jahr Insektenhotels bauten.
Das zweite Flutmulden-Projekt wurde vorgestellt und die perspektivische Bedeutung als Erholungs- und Lehrbiotop erläutert.
Im Zuge der Errichtung der beiden Storchennester in der Gemarkung stellte die 1. Vorsitzende die gute Vernetzung mit allen amtlichen und ehrenamtlichen Naturschutzorganisationen und- behörden im Wetteraukreis heraus.
Zum Abschluss ihres Berichts dankte Christiane Meub allen Helfern, Spendern und ihren Vorstandskollegen.
Kurt Meub berichtete über die Vereinskasse und die erfreuliche Mitgliederstatistik.
Nach dem Bericht der Schriftführerin Cathrin Loh, bescheinigten Michael Denk und Thorsten Mickel als Kassenprüfer die ordnungsgemäße Kassenführung, worauf die Entlastung des Vorstandes folgte.
Melanie Fellinger wurde als Beisitzerin für die aus dem Vorstand ausscheidende Annette Weiser gewählt.
Unter Verschiedenes gab es Informationen zu Bienen, Baumschnitt und den kommenden Aktionen, die, so wünschen sich die Naturfreunde, wieder auf reges Interesse stoßen.

Da geht die Post ab...

(Mit rechter Maustaste auf Bild klicken um Video zu starten, anzuhalten, Ton an/ab zu schalten)

Nach dem Motto: Die gehörnte Mauerbiene lässt sich durch das Virus nicht beirren und legt ihre Eier in dieses einfache Insektenhotel.

Insektenhotel- einfach selbstgemacht!
Man nehme ein Stück Hartholz und bohre 10cm tiefe Löcher mit einem 8mm Bohrer. Fertig!
Man muss nur darauf achten, dass die Löcher nicht ausgefranst sind und der Bohrer nicht glüht.
Brandgeruch mögen die Bienen nicht!

Die solitär lebenden Mauerbienen haben übrigens keinen Stachel-können also auch nicht stechen.
Dieses Insektenholz eignet sich also auch für Balkon und Terasse.

Es ist eine Freude die Bienen bei der Arbeit zu beobachten!

Kontakt | Impressum | Geschäftsführender Vorstand | Datenschutzerklärung