Nistmöglichkeiten für Mauersegler

Kurz vor der Rückkehr der Mauersegler in die Wetterau wurden an der Halle des Vereinsmitglieds Philipp Zinn aus Dauernheim noch 4 Nistmöglichkeiten angebracht.
In circa 6m Höhe wurde der selbst angefertigte Kasten installiert und soll den geselligen in Kolonien brütenden Vögeln Gelegenheit geben ihre Jungen großzuziehen.

Da geht die Post ab...

(Ggf. mit rechter Maustaste auf Bild klicken und Video starten)

Nach dem Motto: Die gehörnte Mauerbiene lässt sich durch das Virus nicht beirren und legt ihre Eier in dieses einfache Insektenhotel.

Wichtig ist, dass die Bohrlöcher sauber gebohrt und zw. 6 und 8 mm im Durchmesser und mindestens 10 cm tief sind.

Eine Freude die Bienen, die übrigens nicht stechen können, bei der Arbeit zu beobachten!

Kontakt | Impressum | Geschäftsführender Vorstand | Datenschutzerklärung