2013-11: Bauaktion Vogelfutterhäuschen

Naturfreunde Ober-Mockstadt und Naturschutzfonds Wetterau gemeinsam in Aktion

Kräftiges Hämmern und laute Sägegeräusche wiesen den Weg in die Naturfreunde-Werkstatt. Für den Vogelschutz wurden mit über 50 Kindern und Erwachsenen nachfüllbare Futterhäuschen nach der Vorlage von Stefan Kern aus Holz gebaut. Seit mehreren Jahren kooperieren die Naturfreunde bereits mit der Schottener soziale Dienste GmbH, so dass auch für diese Bauaktion der Holzzuschnitt in deren Werkstatt für behinderte Menschen angefertigt wurde.
Da Wintervögel auf Grund von Kälte und Schnee im Winter wenig zu fressen finden, sollen die Futterhäuschen gefüllt mit Nüssen und Samen die einheimische Vogelwelt unterstützen. Nach Schrauben, Hammern und Malen waren alle sichtlich stolz auf ihre Werkstücke, die jetzt viele Häusergärten schmücken.

Bei der Aktion war dieses Mal auch Ulla Heckert vom Naturschutzfonds Wetterau mit von der Partie. Die Naturfreunde sind Mitglied beim Naturschutzfonds und arbeiten bei der Streuobstvermarktung und Biotopanlage schon lange mit diesem zusammen.
Nachdem die professionellen Futterhäuschen fertiggestellt waren, ging eine kleinere Gruppe daran, mit Ulla Heckert neue Kartons für die Althandysammlung des Naturschutzfonds zu bauen. Aus den alten Mobiltelefonen werden die wertvollen Rohstoffe wiederverwendet und der Naturschutzfonds erhält Gelder für seine Projekte.
Der Erlös der aktuellen Handysammlung soll den Heckrindern und Konikpferden in Effolderbach und Stockheim zugute kommen, denn sie brauchen Winterfutter.
Christiane Meub von den Naturfreunden hierzu: "Bei dieser Aktion helfen wir gerne. Den Mädchen hat das Basteln der 30 Handyboxen richtig Spaß gemacht. Selbstverständlich spenden wir unsere Handysammlung der letzten Zeit an den Naturschutzfonds."
Ulla Heckert zeigte sich gegen Ende sehr zufrieden: "Es ist beeindruckend, was die Naturfreunde Ober-Mockstadt auf die Beine stellen. Vielen Dank an die gesamte Gruppe, vor allem aber an die unermüdlichen Bastler Paula, Eileen, Celina und Emily!" Die neugestalteten Kartons werden in den Rathäusern und Sparkassenfilialen der Wetterau aufgestellt und Ulla Heckert hofft, dass sich viele Bürger an dieser sinnvollen Aktion beteiligen.
Foto: Jugend der Naturfreunde Ober-Mockstadt mit Vorsitzender Christiane Meub (links) und Ulla Heckert vom Naturschutzfonds (vierte von rechts)

Futterhäuschen bauen

Futterhäuschen befüllen

Turmfalken-Rettung

Der verletzte Turmfalke konnte am 15.10.2020 in Ober-Mockstadt wieder ausgewildert werden!
Details siehe unter AKTUELL.

Kontakt | Impressum | Geschäftsführender Vorstand | Datenschutzerklärung