Möbel fürs Weidentipi

Endlich kann man sich im Weidentipi richtig entspannen die neuen Sitzmöbel sind fertig.
Gemeinsam mit den Naturfreunden bauten die Viertklässler der Laisbachschule Ranstadt kleine Stühle und Bänke, die zum Rasten und Spielen ins Weidentipi am Lehrbiotop "An den Orlesgärten" einladen.
Nach der kleinen Wanderung von der Schule zur Fläche der Naturfreunde Ober-Mockstadt stärkten sich die Kinder beim Frühstück auf der Aussichtsplattform, während Stefan Kern und Manfred Egloff die geplante Vorgehensweise erläuterten. Dann ging es los Stammholz zusägen, Stuhlbeine vorbohren und anschrauben- für jeden gab es etwas zu tun. Mit sichtlicher Freude packten die Kinder mit an und lernten das Arbeiten mit Holz und den Umgang mit verschiedenen Werkzeugen. Anschließend mussten die stabilen Möbel noch per Sackkarre zum Weidentipi am anderen Ende des Lehrbiotops geschafft und dort aufgestellt werden.
Nach einer kleinen Sitzprobe haben alle Kinder ihre Arbeit für gut befunden und fragten ihre Lehrerin "Wann können wir wieder hier herkommen?"

Da geht die Post ab...

(Mit rechter Maustaste auf Bild klicken um Video zu starten, anzuhalten, Ton an/ab zu schalten)

Nach dem Motto: Die gehörnte Mauerbiene lässt sich durch das Virus nicht beirren und legt ihre Eier in dieses einfache Insektenhotel.

Insektenhotel- einfach selbstgemacht!
Man nehme ein Stück Hartholz und bohre 10cm tiefe Löcher mit einem 8mm Bohrer. Fertig!
Man muss nur darauf achten, dass die Löcher nicht ausgefranst sind und der Bohrer nicht glüht.
Brandgeruch mögen die Bienen nicht!

Die solitär lebenden Mauerbienen haben übrigens keinen Stachel-können also auch nicht stechen.
Dieses Insektenholz eignet sich also auch für Balkon und Terasse.

Es ist eine Freude die Bienen bei der Arbeit zu beobachten!

Kontakt | Impressum | Geschäftsführender Vorstand | Datenschutzerklärung